Jahreshauptversammlung vom 22.03.2018

 

Bürgernahes Arbeiten steht weiter im Vordergrund

 

Delegierte für Europawahlkreiskonferenz gewählt

 

 

 

Das herausragende Wahlergebnis zur Bundestags- und Landtagswahl im Stadtnorden mit der Wahl von Siemtje Möller als Bundestagsabgeordnete und Holger Ansmann als Landtagsabgeordneten ist auch eine Bestätigung unserer bürgernahen stadtteilbezogenen Arbeit und diese werden wir für die Menschen im Stadtnorden weiter fortsetzten,  stellte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Fedderwardergroden-Himmelreich, Christine Will  auf der jetzt durchgeführten Jahreshauptversammlung in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen.

 

 

Unter den anwesenden SPD-Mitgliedern aus Fedderwardergroden und Himmelreich begrüßte Will besonders die Ratsmitglieder Gesche Marxfeld und Sebastian Seidel, sowie den Altbürgermeister und früheren Landtagsabgeordneten  Wilfrid Adam und  Altbürgermeister Holger Barkowsky.  

 

 

 Für den Stadtnorden stellte sie besonders heraus, dass die langjährige Forderung der SPD, das Freibad Nord nicht im Rahmen des „kommunalen Streichkonzertes“ zu opfern, durch die Entscheidungen des Stadtrates gestärkt wurde.

 

 

 Das Freibad Nord ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Freizeiteinrichtungen im Stadtnorden und für die SPD unantastbar, so Christine Will.

 

 

Das gelte ebenso für das Freizeitzentrum Nord und die vielen Aktivitäten der Vereine, Verbände und Kirchen.

 

 

Lobend erwähnte Will die Technischen Betriebe der Stadt, die sowohl in der Sanierung der Straßen im Stadtteil, als auch bei der Pflege des Grünen Rings, als Oase rund um den Stadtteil immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Bürger haben und diese nach Möglichkeit auch umsetzen würden.

 

In einer von Altbürgermeister Holger Barkowsky initiierten Diskussion wurden die Ratsmitglieder Marxfeld und Seidel aufgefordert, sich in der SPD-Ratsfraktion dafür einzusetzen, dass ein von der EU gefördertes Projekt „Jugend stärken im Quartier“ von der Volkshochschule nicht nur im Stadtsüden, sondern auch im Stadtnorden umgesetzt wird.

 

 

Als Delegierte für die Wahlkreiskonferenz zur Europawahl 2019 wurden Christine Will, Sebastian Seidel und Peter Wrzesinski gewählt. Vertreter wurden Bruno Volkmer und Barbara Moritz.

 

Die nächste Bürgersprechstunde mit Mitgliedern des SPD-Ortsvorstandes  sowie den Ratsmitgliedern Gesche Marxfeld und Sebastian Seidel findet am Samstag, den 26. Mai von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr auf dem Fedderwardergrodener Wochenmarkt auf dem Kirchplatz statt.