SPD besucht Autohaus Wilhelmshaven Nord der Schmidt & Koch GmbH

v.l.n.r. Uwe Hohlen(S+K), Christine Will, Holger Barkowsky, Wolfard Moser, Christian Rother(S+K), Gesche Marxfeld(Ratsfrau), Frank Betka(S+K), Sebastian Seidel(Ratsherr)
v.l.n.r. Uwe Hohlen(S+K), Christine Will, Holger Barkowsky, Wolfard Moser, Christian Rother(S+K), Gesche Marxfeld(Ratsfrau), Frank Betka(S+K), Sebastian Seidel(Ratsherr)

Im Rahmen ihrer Besuchsreihe „Betriebe vor Ort im Stadtnorden“ war der SPD-Ortsverein Fedderwadergroden- Himmelreich zu Besuch im Autohaus Schmidt & Koch um sich über das Unternehmen umfassend zu informieren.

 

Die OV-Mitglieder Christine Will (Vorsitzende), Gesche Marxfeld (Ratsfrau), Holger Barkowsky (Altbürgermeister), Sebastian Seidel (Ratsherr),Wolfhard Moser und Ludwig Jürgens erhielten von Verkaufsleiter Frank Betka eine Führung auf dem Gelände in der Preußenstraße 1.

 

 

 

Die OV-Mitglieder Christine Will (Vorsitzende), Gesche Marxfeld (Ratsfrau), Holger Barkowsky (Altbürgermeister), Sebastian Seidel (Ratsherr),Wolfhard Moser und Ludwig Jürgens erhielten von Verkaufsleiter Frank Betka eine Führung auf dem Gelände in der Preußenstraße 1.

 

 

 

Hierbei informierte der stellv. Werkstattleiter Christian Rother die Gäste über die neuesten Anlagen. Egal ob eine Schwerlast-Hebebühne für Krankenwagen, Wartungsanlage für Klimaanlagen der neuesten Generation oder „Kosmetikabteilung für Autos“. In letzterer Abteilung wird der Wagen auch gleich noch auf die richtige Spur gebracht, dank einer Achsvermessungsanlage.

 

 

 

Zum Thema Ausbildung, welches ein wichtiges Anliegen der SPD ist, informierte Frank Betka, dass das Unternehmen neben den 32 Angestellten auch sieben Auszubildende beschäftigt und schult. Diese verteilen sich auf die Bereiche Werkstatt(4), Verkauf(2) und Teile(1). Des Weiteren teilte Betka mit, dass das Unternehmen Auszubildende im Anschluss sehr gern übernehme und die Quote hierzu auch sehr hoch ist.

 

Dies führte er nicht zuletzt auf das gute Arbeitsklima zurück. Das „Geheimnis“ hierfür sieht er auch. vertrauensvollen Führungsstil der Schmidt+Koch-Gruppe, die das Haus im Stadtnorden seit 1998 führt.

 

 

 

Als Schmankerl durften die Besucher aus dem SPD- Ortsverein den brandneuen Skoda Kodiak als erste Gäste in Augenschein nehmen und die Raffinessen kennen lernen.

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0