Kohl und Politik- Boßeln und Grünkohlessen der SPD im Stadtnorden

Foto von links: Erich Schoone, Kerstin Münkenwarf, Ludwig Jürgens, Christine Will, Hartmut Tammen-Henke, Stefan Marxfeld und Sabina Ansmann
Foto von links: Erich Schoone, Kerstin Münkenwarf, Ludwig Jürgens, Christine Will, Hartmut Tammen-Henke, Stefan Marxfeld und Sabina Ansmann

Die SPD Ortsvereine Fedderwardergroden und Nord hatten am Sonntag zur 33zigsten

Auflage ihrer Boßel- und Grünkohlveranstaltung geladen und 33 Gäste sind gekommen.

 

Pünktlich zu Beginn des Boßelwettkampfes auf der Strasse zum Kraftwerk hörte der Regen auf. Die Kraftwerksstrasse ist mit ihren langen Kurven und dem Gefälle vom Maadedeich zum Binnenland eine ideale Boßelstrecke auch für Anfänger. Der OV Fedderwardergroden unter Führung von Ludwig Jürgens mit den Ratsherren Jörg Münkenwarf und Sebastian Seidel gewann den Wettkampf gegen den Ortsverein Nord unter der Führung vom amtierenden Kohlkönig Erich Schoone und dem Vorsitzenden Hartmut Tammen-Henken, dem Fraktionsvorsitzenden Howard Jacques und Alt-Bürgermeister Holger Barkowsky knapp mit einem Schoet und sechs Trae. Das wurde freundschaftlich mit einigen Runden Doornkaat und rotem Genever besiegelt.

Die amtierenden Vorsitzenden Christine Will, Fedderwardergroden und Hartmut Tammen-Henken begrüssten in „Scrhröders Schöne Aussicht“ unter den alten und erfreulich vielen jungen Genossinnen und Genossen unseren Landtagsabgeordneten Holger Ansmann und neben den bereits genannten Ratsherrn auch Ratsfrau Gesche Marxfeld. Hartmut Tammen-Henken freute sich, dem neuen Mitglied Thomas Eiben das rote Mitgliedsbuch übergeben zu können. Beide dankten Ludwig Jürgens für die gute und umsichtige Vorbereitung. Holger Ansmann informierte über seine Arbeit im Landtag und betonte, daß die Planung und Finanzierung des Neubaues des Klinikums Wilhelmshaven auf einem guten Weg sei. Die Vorsitzenden beider Ortsvereine dankten Holger Ansmann für seine Arbeit und seinen Einsatz in Hannover und für Wilhelmshaven unter grossem Beifall der Anwesenden. Die erneute Kandidatur für den Landtag soll mit allen Kräften gefördert werden.

 

Krönender Abschluss des Grünkohlessens war die Proklamation des neuen Kohlkönigspaares

Stefan Marxfeld und Sabina Ansmann. Nach der Verlesung der Proklamation durch Ludwig Jürgens wurden die Königsketten von dem bisherigen Königspaar Kerstin Münkenwarf und Erich Schoone überreicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0