Jahreshauptversammlung am 26. Sept. 2013

SPD Fedderwardergroden für bessere Grünpflege im Stadtnorden

Jörg Münkenwarf neuer Vorsitzender der SPD Fedderwardergroden

 

 

Für eine positive Wohnumfeldgestaltung in Fedderwardergroden hat sich der SPD-Ortsverein Fedderwardgroden-Himmelreich jetzt auf seiner Jahreshauptversammlung im „Kreuzelwerk“ ausgesprochen.

Dabei forderten die Anwesenden von der Stadtverwaltung ein Radewegesanierungsprogramm. Einige Radwege im Stadtnorden sind inzwischen so verunkrautet und beschädigt, dass die Radfahrer auf den Fußweg oder die Straße ausweichen müssen. 

In seinem Bericht über kommunalpolitische Themen stellte Bürgermeister Holger Barkowsky  die Freizeitwerte im Stadtnorden heraus und bezeichnete den „Grünen Ring“ als sehr gern benutzten grünen Verbindungsweg zwischen den Stadtteilen Himmelreich/Coldewei und Fedderwardergroden. Er mahnte eine bessere Grünpflege für diese Oase  der Bürger auch als Wanderweg um Fedderwardergroden an und forderte ebenfalls die Verunkrautung von Bürgersteigen und Radwegen zu bekämpfen.

In ihrem Bericht über die Tätigkeit des SPD-Ortsvereins Fedderwardergroden-Himmelreich stellte Christine Will das Ergebnis der Bundestagswahl für den Stadtnorden auch als Erfolg des bürgernahen Arbeiten des Ortsvereins heraus. Nach der Landtagswahl hat auch die Bundestagswahl ergeben, dass die SPD im Stadtnorden die stärkste politische Kraft ist. Firmenbesuche, Informationsstände auf dem Wochenmarkt, Veranstaltungen zum 150jährigen Geburtstag der SPD und die  erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Kohl und Politik“ rundeten ein ereignisreiches politisches Jahr ab.

Nach vielen Jahren als Vorsitzende verzichtete Christine Will aus beruflichen Gründen auf eine Wiederwahl.

Mit einem Dank an ihre engagierte Arbeit als Vorsitzende, aber auch als Ratsfrau leitete der ehemalige Landtagsabgeordnete  Wilfrid Adam den Wahlgang, der von großer Einmütigkeit geprägt war, ein.

 Neuer Vorsitzender wurde Jörgen Münkenwarf, seine Stellvertreter sind Christine Will und Stefan Marxfeld, die Kasse wird weiter von Ludwig Jürgens geführt, Schriftführer blieb Heinz Willmann.

Als Beisitzer fungieren jetzt Holger Barkowsky, Elke und Michael Dittmann, Barbara Moritz, Evelyn Klibert, Wolfhard Moser, Bruno Volkmer, Joachim Hock und Wilfrid Adam.

Der neue Vorsitzende Jörg Münkenwarf forderte in seinen Abschlussworten zur Teilnahme am Mitgliedervotum zur Frage des Einbringens der SPD in die Bildung einer möglichen Bundesregierung auf und begrüßte den demokratischen Meinungsprozess innerhalb der SPD. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Roger Gruner (Donnerstag, 02 Februar 2017 06:01)


    It's really very complicated in this active life to listen news on Television, so I simply use web for that purpose, and obtain the most up-to-date news.

  • #2

    Mitsue Daub (Freitag, 03 Februar 2017 16:05)


    whoah this blog is magnificent i love reading your articles. Stay up the great work! You recognize, lots of individuals are looking around for this information, you can help them greatly.